Mit viel Neuem ins Neue Jahr

Das neue Jahr hat begonnen und ich schaue erschöpft auf die letzten Monate zurück. Ich hatte mir  viel vorgenommen, den Meistertitel hatte ich in der Tasche. Voller Energie stürzte ich mich in meinen neuen Job, vorbei mit der Unsicherheit „Selbstständigkeit“. Etwas Solides hatte nun den Platz eingenommen. Als nächstes Etappenziel folgte dann das Großprojekt Führerschein. Theorie bestanden, praktisch leider kläglich versagt…bis jetzt ;-)  (Ich arbeite daran!)
Parallel erfüllten mein Freund und ich uns unsere Vorstellung von einem Wohntraum in seinem Elternhaus auf dem Land. Die Ideen und Pläne waren schnell geschmiedet; das Dachgeschoss sollte zu unserem Wochenenddomizil ausgebaut werden. Es war eine aufregend schöne Zeit und es ist wundervoll geworden. Ein Rückzugsort zum Wohlfühlen, gespickt von Wünschen und Träumen, die wir uns erfüllt haben. Hört sich kitschig an, was? - Ich weiß! Aber es macht verdammt glücklich, wenn man mal all den Stress und das ein oder andere Kommunikationsproblem mit den Handwerkern außen vor lässt. Vor allem, weil es nun endlich fertig ist.
Es hat 3 Monate gedauert, viele Nerven gekostet und einige unruhige Nächte im Wohnwagen gefordert.
Apropos Glücklich; an dieser Stelle sollte noch meine umwerfend süße Nichte und Partenkind Frida erwähnt werden, die im Oktober auf die Welt geplumpst ist. Ich bin sehr verliebt <3


Fazit: eine 40 Std. Woche, ein Umbau und das Großprojekt Führerschein (mit einem Fahrlehrer, der versucht, einen mit dem ein oder anderen humorlosen Witz auf Trab zu halten) und nebenbei einen Blog am Laufen zuhalten, harmonieren nicht wirklich miteinander…in meinem Fall :-)
Mit ordentlich Glitzerflitzer und Konfetti haben wir uns nun ins neue Jahr gestürzt!
Wie es mit den Vorsätzen aussieht? Ich halte euch auf dem Laufenden und wenn es mal zuviel wird, ruft das Wochenenddomizil…



AddThis